Die Corona Pandemie hat nun auch unsere Schachwelt erreicht. Nachdem bereits sämtliche Veranstaltungen in der sportlichen Welt abgesagt wurden (Fussball etc.) hat sich vergangene Tage auch der Schachbund NRW dazu entschlossen, gegen die Ausbreitung des Corona-Virus zu handeln. Daher wurde erst der Schachbetrieb auf NRW-Ebene, dann auch auf OWL- und Bezirksebene komplett eingestellt. Wann er wieder aufgenommen wird hängt von der weiteren Entwicklungen der Corona Pandemie ab.

Das Kandidaten Turnier 2020 in Jaketerinburg wird zwar gespielt (Stand 14.03.2020), allerdings mit enormen Vorkehrungen. Ein Spieler zog sich dennoch aus dem Turnier zurück. In der NRW-Klasse (1. Mannschaft) und der Verbandsklasse (2. Mannschaft) wurde noch kein Nachhol-Termin für die letzten 2 Runden ins Auge gefasst. In der Bezirksklasse (3. Mannschaft) steht wohl für die 7. Runde der 30.8.2020 (Quelle: Portal64). Da man momentan nicht abschätzen kann, wie es weiter geht, ist dieser Termin aber mit Vorsicht zu genießen. Sicher ist nur eines: Die Corona Pandemie ist auch in unserer Schachwelt angekommen und wird diese die nächsten Monate oder Jahre durcheinander bringen.

Kai Schröder

Die Landesregierung NRW äußerte sich zu anstehenden Maßnahmen im Bezug auf die Verbreitung des Corona-Virus am Sonntag, 15.03.2020 wie folgt:

„Noch am Sonntag sollen durch Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales nahezu alle Freizeit-, Sport-, Unterhaltungs- und Bildungsangebote im Land eingestellt werden. So müssen bereits ab Montag alle so genannten „Amüsierbetriebe“ wie zum Beispiel Bars, Clubs, Diskotheken, Spielhallen, Theater, Kinos, Museen schließen. Eine gleiche Regelung ergeht für Prostitutionsbetriebe.

Ab Dienstag ist dann auch der Betrieb von Fitness-Studios PuTTY SSH with key authentication , Schwimm- und Spaßbädern sowie Saunen untersagt. Ebenso ab Dienstag sind Zusammenkünfte in Sportvereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich nicht mehr gestattet.“

Ab Mittwoch wird daher bis auf Weiteres auch kein Spiel-/Trainingsabend stattfinden.

Da bisweilen nicht abzusehen ist, wie sich die Lage entwickelt, werden auch die Termine für den Schnellschachpokal auf ein bisher unbestimmtes Datum verschoben.

Im Namen des Vorstandes der Schachgemeinschaft Kirchlengern alles Gute und beste Gesundheit!