Kirchlengerns Dritte reiste am 19.01.2020 mit Druck im Nacken nach Enger-Spenge 3. Wenn man heute verlieren sollte, wäre der Abstieg so gut wie besiegelt. Aber zum Glück kam es anders.
Wir traten mit nur 6 Mann an, daher ging Brett 2 und 4 kampflos an die Engeraner. Aber schon nach ca. 1 Stunde Spielzeit konnte Dirk an Brett 8 auf 1 zu 2 verkürzen. Kevin an Brett 7 stellte kurze Zeit später auf 2 zu 2 in dem er seinem Gegner mehr als nur eine Figur abjagen konnte. Nun musste sich leider Björn an Brett 3 geschlagen geben. Er übersah im Mittelspiel eine Springer Gabel und verlor folglich eine Figur. Dies lies nur eine Aufgabe zu. Mannschaftsführer Kai konnte zum ersten Mal in dieser Saison gewinnen und brachte das Ergebnis wieder ins Gleichgewicht. Er gewann letzendlich nach langem hin und her eine Qualität, die er für einen deutlich besser stehenden König zurückgab, um anschliessend einen seiner Bauern durch zubringen. Der Gegner sah, dass dies nicht zu verhindern war und gab auf. An dieser Stelle stand ordentlich Spannung im Raum denn mit nur 2 Punkten aus 3 Spielen war dieses Spiel für uns sehr wichtig. An Brett 1 sowie Brett 5 bot Enger Remis. Alle samt versuchten die Lage zu sondieren und die beiden Stellungen einzuschätzen. Mannschaftsführer Kai gab dann an Brett 5, an dem Arne spielte, grünes Licht für ein Remis, da sich an Brett 1, Jan Lucas spielte hier, nicht nur eine angenehmere Stellung sondern auch ein mehr Bauer bot. Dies entpuppte sich als die richtige Entscheidung da der Gegner von Jan Lucas durch Überbelastung eine Figur verlor und dann aufgab. So stand der aüßerst wichtige Auswärtssieg mit 4,5 zu 3,5 fest.