Am 6. Spieltag der Verbandsklasse hatten Kirchlengerns Schachspieler Heimrecht gegen die Schachfreunde des TuS Eichholz-Remminghausen.

Andreas H. und Thorsten B. fielen leider aus; dafür sprangen Karl-Heinz B. und Kai Sch. ein. Unglücklicherweise meldete sich kurzfristig auch noch Tobias T. ab und Mannschaftsführer Ralf B. verzichtete auf den Versuch PuTTY download , den Spitzenspieler der „Zweiten“ zu ersetzen. Demzufolge lag Kirchlengern gleich 0 : 1 hinten.

Danach musste Werner R. gegen seine 200 DWZ stärkere Gegnerin passen zum 0 : 2. Trotz des Rückstandes gab Benjamin F. seine Partie remis; er schätzte den Gewinnversuch im Spiel mit einem Isolani seinerseits gegen die offene Königsstellung des Gegners andererseits als (zu) riskant ein. 0,5 : 2,5 der Zwischenstand.

Noch war aber nichts entschieden, denn sowohl Karl-Heinz B. als auch Ralf B. standen inzwischen deutlich besser und Dieter St. mindestens ausgeglichen. Leider verlor Peter H. gegen seinen 100 DWZ stärkeren Gegner, nachdem er einen Zwischenzug übersehen hatte. 0,5 : 3,5.

Bei seinem ersten Einsatz in der Verbandsklasse musste dann auch Kai Sch. aufgeben; sein routinierter Gegner verwertete einen Bauerngewinn im Endspiel. Damit war der Mannschaftskampf entschieden; Dieter St. einigte sich mit dem Gegenspieler auf Remis und Ralf B. und Karl-Heinz B. gewannen ihre Partien trotz zäher Gegenwehr zum Endstand von 3:5.

Wenngleich die Schachfreunde aus Eichholz-Remminghausen favorisiert waren, muss diese Niederlage als ärgerlich empfunden werden, denn in Bestbesetzung wäre wohl mehr möglich gewesen. Also – auf ein Neues!