Im Auswärtsspiel gegen den derzeitigen Tabellenletzten Werther mussten die Kirchlengeraner eine hohe Niederlage einfahren. Die Heimmannschaft überließ Marius am letzten Brett zunächst noch einen kampflosen Punkt. Peter B. am zweiten Brett legte mit den schwarzen Steinen eine sonderbare Vorbereitung aufs Brett mit 1.e4 e6 2.f4 Sh6!? um nach weiteren Zügen einen Bauern gegen Kompensation zu opfern. Hieraus konnte er allerdings im weiteren Verlauf nichts holen und musste sich geschlagen geben.

Zu diesem Zeitpunkt sah es auf den meisten Brettern bereits bescheiden aus. Tim D., zu diesem Zeitpunkt leicht vorteilhaft stehend, lehnte das Remisangebot seines Gegners ab, erreichte einen starken Angriff auf den gegnerischen König, übersah dann aber einen Läuferabzug, wodurch er seine Dame gegen einen Turm verlor. Tatsächlich hätte dies noch nicht der Verlust sein müssen, die richtigen Kombinationen fand er bei beidseitiger Zeitnot leider nicht und musste sich letztlich auch geschlagen geben. Tim K. hatte in etwas schlechterer Stellung seinen Gegner auf die abgelaufene Zeit hinweisen können und holte so den einzigen regulären Punkt für Kirchlengern. Maurice am Spitzenbrett und Mathias an Brett 4 hatten leider nicht das Glück auf ihrer Seite und verloren ihre Partien. Benjamin ereilte in der Zeitnot wohl das gleiche Schicksal. Helmut konnte am Ende noch einen halben Punkt für Kirchlengern mitnehmen. Endstand 5 Putty ISO download ,5:2,5 für Werther.