Die zweite Mannschaft der Schachgemeinschaft Kirchlengern errang in der 3. Runde der Verbandsklasse erneut einen Heimsieg. Da Tobias am Spitzenbrett leider ersetzt werden musste, hatte Mannschaftsführer Ralf bestenfalls eine Punkteteilung erhofft. Doch es sollte anders kommen; auch Gütersloh trat mit Ersatz an, und zwar an gleich 3 Brettern. Unser Ersatzmann Jan Lucas brachte die Zweite schnell in Führung. Bald danach legte Werner nach. Er hatte mit einem taktischen Läuferopfer einen Bauern erobert und brachte seinen Vorteil mit druckvollem Spiel zum 2:0 durch. Benjamin F. gewann durch einen feinen Doppelangriff einen Turm und erhöhte auf 3:0.

Peter H. hatte einen starken Zug des gegnerischen Mannschaftsführers übersehen und verlor eine Qualität und folglich auch die Partie. Doch Dieter stellte kurz danch den 3-Punkte-Abstand wieder her puttygen , indem er geduldig blieb und kaltblütig die Fehler seines Gegners ausnutzte. Damit war das Mannschaftsremis schon einmal sicher. Andreas war es dann vorbehalten, das zum Mannschaftssieg erforderliche Remis zu holen. Er erreichte dies durch geschickte Verteidigung mit seinen beiden Springern gegen das Läuferpaar des Gegners, der letztlich seine Stellung sogar als schlechter ansah. Ralf hatte schon längere Zeit einen Bauern mehr und als ein weiterer Bauer seines Gegners gefallen war PuTTY Agent , gab dieser auf. Sofort danach einigte sich Thorsten mit seinem Gegner auf Remis zum Endstand von 6:2.