Am 3. November 2019 empfing die 3. der SGEM Kirchlengern die Gäste aus Hücker-Aschen 3. Wir traten mit 7 Mann an und ließen das 3. Brett frei, sodass es schon mal 0:1 stand. Als erstes stellte Mannschaftsführer Kai seine Partie weg. Er gewann mit den weißen Steinen zügig einen Randbauern, hatte dadurch aber massive Aktivitätseinbußen, sodass sein Gegner ihn schnell überspielen konnte und Kai im 16. Zug bereits durch eine Springer Gabel auf f7 aufgeben musste. Danach konnte Linnart mit Schwarz seine Partie mit einem netten Mattnetz aus Bauern, König und Türmen gewinnen und auch Jan Lucas zwang seinen Gegner zur Aufgabe, da nur noch ein Damenopfer das kommende Mattbild verhindern konnte. So stand es wieder 2:2. Anschließend ging die vielsprechende Partie von Karl positiv für die Gäste zu Ende, obwohl Karl eine Figur plus Bauern mehr hatte. Karl übersah hier leider ein drohendes Matt.

Nun kam es an Brett 8 zur wohl abwechslungsreichsten Partie des Spieltages. Kevin mit den weißen Steinen verlor eine ganze Figur (Springer), der durch einen mehrfach Angriff durch Turm, Turm und Dame überlastet war und nicht mehr verteidigt werden konnte. Außerdem durfte man die schwache Grundreihe beider Spieler nicht vergessen. Letzendlich gelang es Kevin die Figur zurückzugewinnen und zusätzlich noch Grundreihenmatt zu drohen welches der Gegner aber abwenden konnte. Hier blieb es dann im Turmendspiel bei einem Remis. 2 PuTTY SSH Portable ,5 zu 3,5 der Zwischenstand. Nun brachte es Horst Stüwe am 2. Brett in komplett ausgeglichener Stellung nicht über ein Remis hinaus. Nun lag es an Bernd, der ebenfalls ausgeglichen stand den Kampf noch zu einem Unentschieden zu drehen. Er konnte auch kurzzeitig einen Springer gewinnen puttygen download , sein Gegner gewann ihn aber danach wieder durch eine Bauerngabel zurück. Sein Gegner erfuhr, dass es 3 zu 4 stand und bot Remis. Die Stellung ließ keinen Spielraum für Phantasie noch zu gewinnen, sodass Bernd das Remis annehmen musste. So stand die knappe Niederlage mit 3,5 zu 4,5 fest.